Bingo-Training

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bingo-Training

      Bärchen hat mich auf die Idee gebracht, mit dem Computer per Zufallsgenerator alfabetisch geordnete Buchstabengruppen zu erzeugen, aus denen sich Wörter bilden lassen. Hier sind zwei Beispiele:
      AABDLNU (2)
      AEGSTW_ (6)


      Die Zahlen in Klammern geben die Anzahl der Lösungen an. Wenn man sich genügend angestrengt hat, kann man die gefundenen Lösungen mit denen des Programms von Thomas Maier vergleichen:

      http://www.wort-suchen.de/Scrabble

      Im Anhang habe ich insgesamt 100 solche Aufgaben zusammengestellt. Bei Bedarf kann ich leicht weitere Aufgaben erzeugen.
      Ich denke, dass das eine ganz gute Trainingsmöglichkeit für das Finden von Bingos ist.
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von linhart ()

    • Ich habe gerade bemerkt, dass das Programm von Thomas Maier nicht immer alle Lösungen findet. Insbesondere fehlt bei dem zweiten von mir genannten Beispiel AEGSTW_ die Lösung WEGSAhT.

      Wenn jemand verzweifelt nach einer Lösung sucht, die dieses Programm nicht findet, kann ich sie ihm per E-Mail oder privater Nachricht verraten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von linhart ()

    • Ich habe jetzt nochmals 100 Bingo-Trainingsaufgaben zusammengestellt. Dabei habe ich insbesondere bei denen mit Blanko nur solche genommen, die nicht mehr als 6 Lösungen haben. Vielleicht werden sie dadurch attraktiver.

      Außerdem habe ich auf den Standard-Buchstabensatz geachtet.

      Viel Spaß!
      Dateien
    • Wer noch mehr solche Bingo-Trainingsaufgaben haben will, dem empfehle ich, Zyzzyva zu installieren (siehe entsprechender Thread). Da kann man sich vom Computer ganz leicht unbegrenzt viele solche Aufgaben stellen lassen und bei Bedarf auch die Antwort anzeigen lassen.

      Die Installation ist wirklich kein Problem! Ich habe schon eine Reihe von positiven Rückmeldungen bekommen (und keine einzige negative).

      Der einzige Nachteil ist vielleicht, dass man mit Zyzzyva (soviel ich weiß) keine Listen von Anagramm-Aufgaben erzeugen kann, die man dann ausdrucken kann. Wenn jemand solche Listen haben will, möge er sich bitte bei mir melden. Ich kann sie leicht (in beliebiger Größe) erzeugen (auch z.B. mit 8 Buchstaben) und dann per E-Mail verschicken oder eventuell auch wieder hier ins Forum stellen.
    • Effizientes Bingo-Training mit und ohne Zyzzyva

      Beim Lernen von Wörtern ist es wohl am effizientesten, wenn man zuerst diejenigen lernt, die beim Scrabblen mit hoher Wahrscheinlichkeit auftreten. (Darauf wurde ich von Jörg Diersen und Christoph Haenel aufmerksam gemacht.)

      Eines der allerersten Wörter, die man demnach kennen sollte, ist NEURIES (ein Papiermaß) !!

      Diese Wahrscheinlichkeiten werden in Zyzzyva auf Grund des englischen Buchstabensatzes berechnet und sind somit im Deutschen kaum brauchbar. Ich habe daher Listen der (beim deutschen Scrabblen) 1000 wahrscheinlichsten 7- bzw. 8-buchstabigen Wortstämme zusammengestellt, die man folgenderweise für ein Quiz in Zyzzyva verwenden kann:

      1. Zunächst die ersten beiden beiliegenden Listen in einem geeigneten Ordner abspeichern.
      2. In Zyyzyva auf das eingeringelte Fragezeichen klicken.
      3. Im Fenster anstelle von "Anagram match" "In Word List" auswählen.
      4. Auf "Edit List" klicken, dann auf "Open File" und eine der vorhin gespeicherten Listen auswählen.
      5. Auf OK klicken, und dann nochmals auf OK.

      Wer lieber ohne Zyzzyva trainiert, der kann das mit der dritten und vierten Liste machen, die sich auch zum Ausdrucken eignen. Die dort angegebenen Zahlen sind proportional zu den Wahrscheinlichkeiten. Ich lerne mit diesen Listen so, dass ich die mir unbekannten Wörter einringle und die Bedeutung dazuschreibe. Zum Abprüfen kann man die Wörter so zudecken, dass im Wesentlichen nur die Wortstämme (mit alfabetisch angeordneten Buchstaben) sichtbar sind.

      Viel Spaß!
      Dateien
    • Update der MostProb-Listen

      Ich habe jetzt meine Listen der wahrscheinlichsten 7- und 8-buchstabigen Wörter auf den neuesten Stand gebracht und auch die Formatierung etwas verbessert (keine Zahlenangaben, keine zu langen Zeilen).

      (Vgl. Beitrag Nr. 10 oben.)
      Dateien
    • Hier sind die Änderungen in den Listen MostProbStems7 und 8. Sie beruhen auf den Änderungen der offiziellen Wortliste.

      Die neuen Wörter sind aber teilweise nicht neu in die offizielle Wortliste gekommen, sondern nur durch den Wegfall anderer zu den 1000 wahrscheinlichsten Wortstämmen aufgerückt (z.B. DIENTET, DINIERE, DREIEIN, DREIERN).

      Die gestrichenen Wörter sind dagegen allesamt nicht mehr gültig.

      Neu hinzugekommen sind:

      DIENTET
      DINIERE
      DREIEIN
      DREIERN
      GERUSIA
      GERUSIE
      IRDENER
      IRRENDE
      REINRED
      RINDERE
      SAUEREM
      SAUEREN
      SAUERES
      TEUEREM
      TEUEREN
      TEUERES
      BEIERTEN
      BEREITEN
      BERIETEN
      EINSPURT
      EINSTURZ
      EMERITAE
      ERBIETEN
      GESAHNTE
      JURISTEN
      NEARKTIS
      PURISTEN
      RANKESTE
      STIERLND


      Gestrichen wurden:

      AUSDIEN
      EINRIEH
      ERSIEHE
      INANERE
      INANSTE
      MAIENDE
      UNHEILE
      ANERBEUT
      AUSDIENE
      AUSDIENT
      EINRIEHT
      INANEREM
      INANERES
      INANSTEM
      INANSTER
      INANSTES
      MAIENDER
      MAIENDES
      NIESELND
      TAGREISE
      UNHEILES

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von linhart ()

    • Hallo allerseits, ich bin Neuling hier und habe bislang nur "für den Hausgebrauch" gescrabblet und muss mich an "Fachausdrücke" erst gewöhnen.

      Die Übungslisten finde ich gut und BINGOS sind demnach die Wörter, die aus den dort angegebenen Buchstaben gebildet werden können......

      Wie gut muss frau denn sein, um ein Turnier zu spielen??? ;)
    • @suenni:

      Als Bingo oder Scrabble bezeichnet man ein Wort, bei dem sämtliche Buchstaben, die der Spieler auf dem Bänkchen hat, auf einen Schlag angelegt werden. Nach den klassischen Spielregeln sind das sieben Buchstaben, und dafür gibt es 50 Punkte Extra-Bonus!
      ___________________________________________________

      Liebster Hans Linhart
      ich bitte dich inständigst darum, dich mit mir zu versöhnen
      Ich bitte dich darum:
      Bitte verzeih mir alles, was ich falsch gemacht habe
      Bitte versöhne dich mit mir
      Du gehörst doch zu meinem Leben, liebster Freund
      Hans, du gehörst dazu

      Verzweifelten Gruß

      ___________________________________________________
    • Nochmal hallo Suenni,

      was das Turnierspielen angeht, bist du gerne jederzeit Willkommen. Qualifizieren muss man sich nicht.

      Allerdings empfehle ich dir, zumindest die Zwei- und Drei-Buchstaben-Wörter einigermaßen zu kennen. Und für das erste Turnier lohnt sich auch ein dickes Fell, weil die Gefahr besteht, dass du öfter verlierst, als gewinnst. Aber es gab auch schon Überraschungen und mit jedem Turnier lernt man schließlich dazu :thumbup:
    • @suenni: Meine Empfehlung ist, sich an der 300-Punkte-Marke zu orientieren. Wenn man diese regelmäßig übertrifft (also Spiele unter 300 ein Ausnahmefall sind), hat man gute Karte, zumindest das ein oder andere Spiel zu gewinnen und sich nicht völlig überfordert zu fühlen. Natürlich ist die persönliche "Schmerzgrenze" für jeden anders. Wenn einem auch klarere Niederlagen wenig ausmachen, kann man sich eher zum turnier trauen, als wenn einem jede Niederlage extrem zu schaffen macht.

      Gut ist es sicher, wenn man vorher mal einen der "offenen Treffs" besucht. Hier wird Neulingen auch gerne geholfen und man kann sich etwas leichter an die "strengen" Turnierreglen gewöhnen.
      Auf jeden Fall zu empfehlen ist, dass man vor einem Turnier Spiele "ohne Nachschlagen" und mit den turniermäßigen Anzweifelregeln bestreitet. Dies ist dank der Scrabble3D-Software auch beim Online-Spiel inzwischen problemlos möglich.

      Während die Zweier in der Tat so etwas wie das kleine Einmaleins der Scrabbler sind, sollten Lücken bei den 3-buchstabigen nicht vom Schritt zu einem Turnier abhalten; denn auch erfahrene Spieler haben da immer wieder mal Unsicherheiten (da nehme ich mich gar nicht aus).