Zicke Zacke Speedscrabble Turnier im Museum für Comic und Sprachkunst

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zicke Zacke Speedscrabble Turnier im Museum für Comic und Sprachkunst

      Am 2.5.2019 plane ich ein kleines Turnier als Warmscrabble-Event für den Grand Prix
      Es findet im Erika-Fuchs-Haus statt:

      Wir spielen 7 Runden, jeder Spieler hat 15 Minuten Bedenkzeit.
      Wem dass zu zackig ist, der ist zu freiem Spiel eingeladen.

      Wir spielen überall im Museum verteilt, im Nachbau von Entenhausen, das Museum ist normal geöffnet, es gibt also möglicherweise Zuschauer. Es soll auch einen Tisch geben, wo Passanten und Besucher zum Scrabble eingeladen werden.

      Der Turnierantrag ist noch beim Verein, eine Ausschreibung folgt also wahrscheinlich demnächst..


      Nachwuchstraining im Erika-Fuchs-Haus:
    • Hallo Sonnenjahr ( ich weiß leider nicht wer du bist ´in real´ )

      ich würde sehr gerne teilnehmen an deinem Speedscrabbleturnier - das klingt toll...im Museum...

      Da ich für den Grand Prix...angemeldet bin, ( ich muß noch bestätigend die Teilnahmegebühr bezahlen...) , sehe ich das ´Zickzackturnier als Plus obendrauf´....

      Insofern...aufgrund meiner etwas allein stehenden Meinung hier in einem Thraed...ich noch mitmachen darf!?
    • Hallo Sandra,

      natürlich darfst Du mitmachen. Bei allen verschiedenen Meinungen haben wir ja das Regelwerk und die Schiedsrichter. Ausgeschlossen werden nur Schummler (die Säckchen-Gucker und Blanko-aus-Ärmel-Zieher) ,Vandalen und Störer, aber das ist im deutschen Scrabble meines Wissens nach in Jahrzehnten noch nicht passiert.

      15 statt 30 Minuten Bedenkzeit sind natürlich knapp ,wenn dich das stresst, finden sich bestimmt Mitspieler für einen entspannten Scrabbletag.

      Jetzt müssen wir noch die Ausschreibung abwarten...

      JOHANNES (SONNENJAHR)
    • Hui, das klingt nach einer feinen Idee - auch wenn ich (wegen der Turnierparallelität) leider nicht dabei sein kann. Ich hatte ja auch schon mal versucht, rund um die DM "Rahmenkonkurrenzen" ins Leben zu rufen - da gibt es ja diverse Möglichkeiten (Speed, Clabbers, Suprerscrabble ...)

      Ein wenig zuckte ich zusammen bei "Speed" und "Spielen im Publikum" - denn Speedscrabbling stellt ja besondere Anforderungen an die Konzentration.
      Aber bei 15 Minuten Bedenkzeit sehe ich das nicht so kritisch; der Begriff "Speed" ist - soweit ich das im Englischsprachigen mitbekommen habe - ja für deutlich geringere Bedenkzeiten (5 Minuten oder noch kürzer) geläufig - vielleicht sollten wir zwischen Schnellscrabble und Blitzscrabble unterscheiden?

      Ich nehme an, in der 15-Minuten-Variante sollen die übrigen regeln unangetastet bleiben? Beim 5-Minuten-Blitz sind die Spieler - durch Einsatz eines neutralen Dritten - ja vom Notieren befreit.
    • ich mag Speedscrabble, da der Name noch einen anderen Klang als Schnellscrabble hat, schließlich beschreibt "auf Speed" einen erhöhten Wachheitszustand unter Amphetaminen. Für diese Stimulation sorgt bei uns das Zeitlimit und das Spielen in der Öffentlichkeit, wobei ich nicht mit einer Kulisse wie beim Prinzess-Cup in einer Mall in Bangkok rechne, wo Lärm, viele Leute und dröhnende Musik dazugehören. ( Zitat: " The final countdown" in Endlosschleife auf voller Lautstärke" ) Wir werden dort im Museum relativ ungestört sein.
    • SONNENJAHR schrieb:

      15 statt 30 Minuten Bedenkzeit sind natürlich knapp ,wenn dich das stresst, finden sich bestimmt Mitspieler für einen entspannten Scrabbletag.
      Hallo Johannes

      ´Botschaft angekommen´....
      15 Minuten sind schnell ! Und das Wort ´Speedscrabble´ finde ich übrigens auch absolut treffend für diese Form....
      Ich würde sehr gern mich versuchen hier, weil beim ´speeden´ nochmal andre Kapazitäten gebraucht werden, als beim ´Normalscrabble´ ... und ich mag diese sehr;
      Allerdings ist mein Wortschatz...im Vergleich zu ... eben doch recht klein, was mir hier vermutlichst eine noch größere Niederlage beschert als schon in normalen Turnieren..., doch viel wesentlicher ist tatsächlich die Sachen mit den Nerven... Da das Ganze als Turnier laufen wird, also zum eigentlichen ´Speeden´ eine weitere Challenge on top, folge ich deinem Rat , und melde mich hierfür nicht an.

      In jedem Fall möchte ich aber gern dabei sein ... die ´Amphetaminenergie in so spürbar reinem Zustand ´ - das lass ich mir nicht entgehen, zudem zusätzlich der Austragungsort m. E., fantastisch ist !!
      Die Turniergebühr für den ´Grand Prix Oberfranken´, entrichte ich in der ersten Januarhälfte.

      Danke fürs Organisieren!