Rückläufige Wortliste von 4 bis 8 Buchstaben

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Rückläufige Wortliste von 4 bis 8 Buchstaben

      Ich habe nun einen ersten Entwurf einer rückläufig sortierten Wortliste gemacht. Die Idee habe ich schon länger, Inessa wies mich darauf hin, dass es in der Linguistik schon lange Rückläufige Wörterbücher gibt.

      Ich habe mich zunächst auf die Wörter von 4 bis 8 Buchstaben beschränkt, und aus Zyzzyva mit Fronthook und Backhook Innerhooks exportiert.
      Dann habe ich mit Excel die Buchstaben aus den Wörtern extrahiert:

      LÄNGE(A1), RECHTSB(A1), TEILB(A1,B1-1,1), ... und dann die Wörter rückläufig sortiert.

      Dann habe ich die meisten Wiederholungen durch grammatikalische Backhooks gelöscht.
      Also habe ich nur GEH behalten, und nicht GEHE, GEHET, GEHEST, GEHEND...
      Diese Listen mit grammatikalischen Backhooks könnte ich mal gesondert sammeln, für Trainingzwecke mag es gut sein, mal alle Wörter mit der Endung -EM zu repetieren.

      Dann habe ich die Liste sehr kompakt in ein Worddokument kopiert und habe jetzt alles auf 27 Seiten zusammen.

      Seht selbst ob euch diese Art der Sortierung gefällt, ich finde sie ziemlich genial.
      Das Anagrammtraining ist natürlich am effektivsten, doch diese Liste habe ich ausgedruckt, laminiert und im Haus zur Lektüre verteilt, durch den Gleichklang der Endungen liest es sich sehr flüssig.

      Hier ist die Liste:
      ooidee.de/listen/

      Wen der kleine Font stört, der schicke mir seinen Wunschfont, dann kann ich noch eine Version mit großem Font hochladen.

      The post was edited 1 time, last by SONNENJAHR ().

    • Ich habe bei Zyzzyva mal die Bingos trainiert, die eine einzigartige Endung haben, d.h. ihre letzten drei Buchstaben kommen so bei keinen anderen Bingos vor. Dadurch prägt man sich Wörter ein, die man zum Teil wohl sogar kennt, aber durch ihr ungewöhnliches Muster im Spiel leicht übersehen könnte. Z. B. EINORSUV, AEINNOZ, AHISSTU usw. Die ungewöhnlichen Wörter sind nach meiner Erfahrung diejenigen, die auch am besten hängenbleiben. EINMESSE muss ich fünfmal sehen, um mir bei der Vorsilbe dann auch im Spiel sicher zu sein, aber so was wie ESTOMIHI oder DULZINEA prägt sich einfach durch das einzigartige Muster ein...

      Deine Liste finde ich ziemlich unterhaltsam, wenn man die Wörter nacheinander durchliest:
      Treffen sich ein JÜNGLING und ein YNGLING...
      Oder ein INUIT, ein JESUIT und (genauso aussprechen) ein WINGSUIT...

      Anagrammieren bringt nach meiner Erfahrung viel mehr als die Wörter zu lesen, weil man genau den Prozess einübt, den man im Spiel braucht, und in der Psychologie ist bekannt, dass man umso besser lernt, je mehr man die Lerninhalte anreichert, d.h. bloßes Lesen bringt am wenigsten (weshalb ich auch tendenziell gerne die Definitionen mitlerne). Aber mit der Liste schafft man ja jede Menge Verknüpfungen und sieht Wörter zu Gruppen gruppiert - das ist dann schon wieder sehr angereichert.
    • Ich habe nun eine zur rückläufigen Liste passende Alphagramm-Kopie und das ganze auch nochmal in einem größeren Font erstellt.

      Die nach den Wörtern rückläufig sortierten Alphagramme lassen sich viel leichter lösen als wenn man gar keinen Hinweis auf die Wortendungen hat, gerade zum Einstieg ins Anagrammieren und zum Wörter lernen taugt mir das sehr. Als Fortgeschrittene Übung kann man sich ja dann eine unsortierte Alphagrammliste oder eben das Zyzzyva -Quiz vornehmen.

      ooidee.de/listen/