Provisorische neue Dudenwunschliste

  • Hallo miteinander,

    nachdem mein Update am Superdic kurz vor dem Ende ist, hab ich endlich etwas mehr Zeit für Foren, Talk und Scrabblespielen.

    BREXIT wäre lt. Reglement Teil I Punkt 5.4 wohl gültig, stünde es denn im nächsten RD (woran ich eigentlich fest glaube).

    Nach Punkt 5.4 gelten jegliche Ären und Epochen nicht als Namen- darunter fallen auch Ereignisse, die nur einmal stattgefunden haben, wie z.B. der Krimkrieg.

    M.E. wäre viel eher das bislang gültige Ragnarök anzuzweifeln, da es zwar ein fiktives Einmalereignis ist, andererseits mit dem Zusatz germanische Mythologie ein KO-Kriterium vorliegt. (vergleiche Reglement Teil I Punkt 4.1
    Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | VORSICHT: UD-verseucht! ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind! :thumbdown:
  • Hallo zusammen,
    jeder Scrabble-Spieler weiß das GNU und den EMU zu schätzen. Was qualifiziert aber diese beiden Tiere gültig zu sein gegenüber anderen, die man ebenso gut gebrauchen könnte? Am vergangenen Wochenende musste ich schmerzhaft feststellen, dass DEGU* nicht gilt (wurde auch prompt angezweifelt). Ebenso ignoriert der Scrabble-Duden das AGUTI* . Ich finde das alles sehr nagetierfeindlich. :)
  • Ich vermisse auch den DODO und viele mehr. Jede-r mit einem tieferen Wissen in einem bestimmten Bereich wird häufig auf für Ihn/Sie alltägliche Worte stossen, die ungültig sind, da nur gültig ist, was im Rechtschreibduden (RD) steht. Ein Teil der Scrabbler ist daher der Meinung, dass der Universalduden (UD) eine bessere Wortgrundlage wäre. Doch auch der hat seine Grenzen.
    Jedenfalls gibt es auch im RD unzählige mir unbekannte Wörter, deshalb habe ich den Wunsch nach dem UD als Regelwerk zurückgestellt, bis ich die RD-Wortliste beherrsche.. und das kann noch dauern..
  • Gestern war ich ziemlich perplex, als mein Gegenüber eine Form des Verbs ERFANGEN mit Erfolg angezweifelt hat. Dieses Wort kennt in Österreich so ziemlich jeder. Ich hab es dann z.B. am Abend zufällig auch im Fernsehen gehört. Es wird keineswegs nur im Dialekt verwendet.

    Der Eintrag im offiziellen Österreichischen Wörterbuch lautet folgendermaßen:

    erfangen, sich: einen Sturz gerade noch vermeiden | sich erholen, sich wieder fassen

    Dieses Wort findet sich übrigens auch weder im U-Duden noch im Online-Duden.