ungültiges Wort von U.Trappe?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ungültiges Wort von U.Trappe?

      Beim Durchblättern des 2. Halbfinalspiels beim ZEIT-Turnier 2013 Ulla Trappe - Nadja Dobusch fiel mir dieses Wort auf TUNIERES siehe hier -> scrabble-blog.de/_html_turnier…eit13Halbfinale1_2-24.htm
      IMHO gibt es dieses Wort nicht und als Scrabble, dem dann gleich noch ein Scrabble folgte war das immerhin spielentscheidend. Fiel Dobusch das einfach nicht auf oder liege ich falsch?
      Ein Neger mit Gazelle zagt im Regen nie.
    • Ah, hatte ich doch Recht 8) Da sieht man mal, dass ein erfolgreicher Spieler auch einiges an Chuzpe haben muss bzw. gut bluffen. Ich bin sicher, dass U.T. wußte, dass es das Wort nicht gibt - den Mut muss man dann mal haben sowas ins offene Breit reinragend(gültig??) hinzulegen :D

      Zu Computeranalysen und der Software dafür hab ich eh sicher noch mal Fragen.

      Übrigens ich bin der Stiglitz und nicht der Stieglitz ;) Der Unterschied kann man sich als Scrabbler leicht merken - das eine ist ein gültiges Wort, das Andere nicht...

      PS: Ich seh schon - viele Österreicher gibt's nicht. Werd versuchen das ein bissl zu ändern
      Ein Neger mit Gazelle zagt im Regen nie.
    • Es mag Bluffs geben, hier würde ich keinen vermuten - denn die Chance damit durchzukommen, war wohl nicht so groß ...

      Es passiert aber mitunter, dass man etwas hinlegt, von dem man eigentlich genau weiß, dass es das nicht gibt. Das mag durch eine Konzentrationsschwäche, einen Flüchtigkeitsfehler oder kurzfristige orthographische Verwirrung passieren. Nicht alles muss einen taktischen Hintergrund haben ...
    • Stelle mir vor, dass unter Turnierbedingungen und Zeitdruck das Spiel ganz anders verläuft, als ich es kenne.
      Gemütlich im Pub mit unendlich Zeit ist das natürlich alles anders und entspannter.
      Ich wollte auch U.T. gar nicht kritisieren. Bluffen, Chuzpe und Taktik gehört dazu und find ich auch gut. :)
      erinnert mich an "cupboardy" (von cupboard - etwas schrankartiges)... wenn der Gegner Dir das abnimmt isses auch gut :D

      apropos: bei Einspruch/Anzweifeln des Gegeners beim Turnier - wird da gleich der Schiri gerufen, oder kann/darf man auch selbst dem "Zweifler" sagen was das Wort bedeutet? Und der glaubt das dann oder eben nicht... und darf man beim Legen eines ungewöhnlichen Wortes gleich selbst sagen, was das (angeblich) bedeutet? z.B. WURSTKATASTROPHE ...errm das ist ein mathematischer Ausdruck aus der Zahlentheorie (gibt's wirklich, ob es scrabble-mäßig gültig ist weiß ich nicht)
      Ein Neger mit Gazelle zagt im Regen nie.