Lateinisch scrabbeln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • QUOUSQUE TANDEM ABUTERE PATIENTIA NOSTRA

      „Wie lange noch wirst du unsere Geduld missbrauchen?“

      So beginnt die erste Rede von Cicero gegen Catilina, und vielleicht denkt sich das auch schon der eine oder die andere von euch in Hinblick auf die lateinische Wortliste für Scrabble3D (und Quackle), die ich versprochen habe. Da steckt eben doch sehr viel Arbeit drin, daher wird es noch ein paar Monate dauern, bis ihr mit meiner Wortliste lateinisch scrabblen könnt.

      Das mit über 100 Punkten dotierte Lösungswort dieses Rätsels kennt sicher jeder, der einmal Latein gelernt hat. Es kommt auch im Titel einer der Schriften Ciceros vor. Daneben gibt es noch eine zweite Lösung mit gleich vielen Punkten und mindestens vier weitere Bingos.

      Die Idee zu diesem Rätsel stammt übrigens von meinem Mathematik-Kollegen Walter Bauer.

      [IMG:http://www.bilder-hochladen.net/files/big/gw3n-77-03c6.jpg]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von linhart ()

    • Ich finde es grandios, dass SeHer in der ZEIT erstmals in der Geschichte der Scrabble-Rätsel ein lateinisches Rätsel veröffentlicht hat!
      Wirklich bemerkenswert! Ich freu mich sehr, denn das ist doch mal etwas anderes als das sonst Übliche! Und wie viele von uns hatten nicht Latein an der Schule! Also knobelt mal schön, ihr Lateiner! :thumbup:
      Ho'oponopono:
      Es tut mir leid. Bitte verzeihe mir. Ich verzeihe dir. Ich liebe mich. Ich liebe dich. Danke.

      Man muss bereit sein, jede Kränkung zu vergeben
      - Mahabharata

      Vergebung ist Heiligkeit
      Vergebung hält das Universum zusammen
      Vergebung ist die Macht der Mächtigen
      Vergebung ist Opfer
      Vergebung ist Ruhe des Geistes
      Vergebung und Sanftmut sind Eigenschaften derer, die Selbstbeherrschung üben
      Sie stellen die ewige Tugend dar
      - Gandhi

      Vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun
      - Jesus
    • @silkeschnee: Ich freue mich sehr, dass du versuchst, noch weitere Lösungen zu finden. Bezüglich "moluscum" muss ich dich aber enttäuschen. Das soll doch wohl von "moluscus" kommen, und das schreibt man nach allen mir bekannten Wörterbüchern nur mit Doppel-L, also MOLLUSCUS.

      Siehe z.B.: zeno.org/Georges-1913/A/molluscus?hl=molluscus

      @Vektor: In der gedruckten Ausgabe des ZEIT-Magazins wurde der Hinweis auf den Duden durch den auf das Große Schulwörterbuch Lateinisch-Deutsch von Langenscheidt ersetzt. In der Internet-Ausgabe hat man leider darauf vergessen.
    • Kann jemand mal die Druckversion des Rätsels einscannen und uns das hier als pdf-Datei einstellen?
      Ho'oponopono:
      Es tut mir leid. Bitte verzeihe mir. Ich verzeihe dir. Ich liebe mich. Ich liebe dich. Danke.

      Man muss bereit sein, jede Kränkung zu vergeben
      - Mahabharata

      Vergebung ist Heiligkeit
      Vergebung hält das Universum zusammen
      Vergebung ist die Macht der Mächtigen
      Vergebung ist Opfer
      Vergebung ist Ruhe des Geistes
      Vergebung und Sanftmut sind Eigenschaften derer, die Selbstbeherrschung üben
      Sie stellen die ewige Tugend dar
      - Gandhi

      Vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun
      - Jesus
    • UPS! Du hast Recht! Und ich habs extra noch gegoogelt, bin dann aber wohl mit der spanischen Abteilung durcheinander gekommen, die schreiben es nämlich mit einem l... dafür aber mit os am Ende...hätte doch den stowasser nehmen sollen ?( entweder lag es an der späten Stunde oder der Wein hatte eine paradoxe Wirkung und ich habe nur noch halb gesehen :rolleyes:
    • Ave silkeschnee!

      Kleiner Tipp:
      Du kannst statt in deinem Stowasser z.B. auch online im Georges oder im Lewis & Short nachschauen, ob es das Wort, das du gefunden hast, auch wirklich gibt:

      L&S: athirdway.com/glossa/ (Das Programm Glossa.exe basiert auf Lewis & Short, A Latin Dictionary - siehe athirdway.com/glossa/download.html)

      Georges: zeno.org/Kategorien/T/Georges-1913

      Den Latin Word Checker von Verbumsapienti auf verbumsapienti.co.uk/words.html empfehle ich nicht, denn der ist, wie wir herausgefunden haben, mit gravierenden (!) Fehlern behaftet, siehe unsere Diskussion auf 17085.homepagemodules.de/t1524f179-Latin-Word-Checker.html

      Schau gern auch mal im Scrabble3D-Latein-Forum vorbei: 17085.homepagemodules.de/f179-Latin.html
      Wir würden uns riesig darüber freuen!

      Lösungsvorschläge kannst du dort am besten über private Mails an den Aenigmator Iohannes Linhartus schicken! Private Mails sind deshalb besser, weil andere Latein-Rätselrater auch dann noch ungestört weiterknobeln können, falls du die richtige Lösung früher als die anderen gefunden hast! Man will ja nichts vorzeitig verraten... ;) Mach mal, silkeschnee, und knobel schön mit! Du kriegst die Lösungen bestimmt noch raus!

      Opto ut valeas!
      Bussinatrix
      Ho'oponopono:
      Es tut mir leid. Bitte verzeihe mir. Ich verzeihe dir. Ich liebe mich. Ich liebe dich. Danke.

      Man muss bereit sein, jede Kränkung zu vergeben
      - Mahabharata

      Vergebung ist Heiligkeit
      Vergebung hält das Universum zusammen
      Vergebung ist die Macht der Mächtigen
      Vergebung ist Opfer
      Vergebung ist Ruhe des Geistes
      Vergebung und Sanftmut sind Eigenschaften derer, die Selbstbeherrschung üben
      Sie stellen die ewige Tugend dar
      - Gandhi

      Vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun
      - Jesus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bussinchen ()

    • Das Lösungswort des letzten Rätsels ist LEGIBUS, das auf M3w 108 Punkte bringt. Eine der philosophischen Schriften von Cicero trägt den Titel De Legibus
      (de.wikipedia.org/wiki/De_legibus ).

      Gleich wertvoll an Punkten ist GELIBUS an derselben Stelle, von gelu, -us (Eiseskälte, Frost).

      Gerhard Fernau hat mir mitgeteilt, dass er diese beiden Lösungen gefunden hat. Gratuliere!

      Weitere Bingos sind:

      LUGEBIS auf M1w, von lugeo, -ere (trauern),
      SUBLEGI auf M4w, von sublego, -ere (unten auflesen, heimlich wegnehmen),
      SUBLEGIS auf H6s, ebenfalls von sublego,
      SUBLIGES auf H6s, von subligo, -are (von unten an etwas binden).

      Bussinchen hat alle diese Lösungen gefunden. Bravo!

      Hier ist wieder der Link zu ihrer animierten Darstellung der Lösungen:
      17085.homepagemodules.de/t1737…m-Latinum.html#msg9872032

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von linhart ()

    • SALVE PATER PATRIAE
      BIBAS PRINCEPS OPTIME

      Die Lösung des folgenden Rätsels ist sicher ganz einfach, wenn man weiß, was es mit diesem Spruch für eine Bewandtnis hat. Es gibt dafür eine hohe dreistellige Punktezahl.

      Es gibt noch einige weitere Bingos, von denen der beste auch über 100 Punkte bringt.

      Die Idee zu diesem Rätsel stammt wieder von Gerhard Fernau.

      [IMG:http://www.bilder-hochladen.net/files/jcry-s-33e7.png]
    • Die Lösung war diesmal sicher besonders leicht. Bei dem obigen Spruch handelt es sich nämlich um das Grußwort beim jährlichen Starkbieranstich auf dem Nockherberg (de.wikipedia.org/wiki/Nockherb…ftakt:_Die_Starkbierprobe :(

      CERVISIA (Bier) auf H15s ergibt 176 Punkte.

      Diese Lösung hat mir Mon mitgeteilt. Gratuliere!

      Hier sind einige weitere Bingos (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

      VICARIAS auf D5s (102 Punkte), E2w (78 ), oder A5s (76), von vicarius (stellvertretend). Dabei ergibt sich auf D9s das Wort AS (das Ganze als Einheit).

      VICARIIS auf H13s (76), ebenfalls von vicarius,

      CALVIRIS auf E6s (70), von calvio (hintergehen),

      VISCARIS auf E4s (80) oder J4w (72), von visco (mit Leim bestreichen).

      Beim letzten Bingo ergibt sich auf I10s der Ausruf OI (o weh!).

      Bussinchen hat alle diese Lösungen gefunden, zum Teil sogar ohne irgendwelche Hilfsmittel, worauf sie natürlich besonders stolz sein darf. Bravo!

      Und hier ist wieder der Link zu ihrer Lösungspräsentation:
      17085.homepagemodules.de/t1755…m-Latinum.html#msg9872143

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von linhart ()

    • 10. Rätsel

      GUTTA CAVAT LAPIDEM, NON VI SED SAEPE CADENDO.

      Der auf die alten Griechen zurückgehende Spruch "Steter Tropfen höhlt den Stein" findet sich in lateinischer Form bei Ovid (siehe de.wikipedia.org/wiki/Liste_ge…pfen_h.C3.B6hlt_den_Stein .). Die obige Variante gefällt mir aber besonders gut, auch wenn sie nicht von Ovid oder den Griechen stammt.

      Das Lösungswort ist sicher jedem vertraut, der einmal mit den Metamorphosen des Ovid in Berührung gekommen ist, nur dass es hier in einer anderen grammatikalischen Form auftritt, damit sich ein schöner Scrabble mit fast 100 Punkten ergibt.

      Es gibt dann noch einen gleich wertvollen Bingo, sowie eine ganze Reihe weiterer, die aber deutlich weniger bringen.

      Zu Ovid empfehle ich das folgende Interview mit Prof. Holzberg:
      17085.homepagemodules.de/t1506…ike-Lyrik.html#msg9871926

      [IMG:http://www.bilder-hochladen.net/files/jcry-t-6ea9.png]
    • Liebe Mon, dem kann ich nur beipflichten!

      Bei Prof. Holzberg hatte ich einst studiert. Er ist in jeglicher Hinsicht Spitze!
      Ho'oponopono:
      Es tut mir leid. Bitte verzeihe mir. Ich verzeihe dir. Ich liebe mich. Ich liebe dich. Danke.

      Man muss bereit sein, jede Kränkung zu vergeben
      - Mahabharata

      Vergebung ist Heiligkeit
      Vergebung hält das Universum zusammen
      Vergebung ist die Macht der Mächtigen
      Vergebung ist Opfer
      Vergebung ist Ruhe des Geistes
      Vergebung und Sanftmut sind Eigenschaften derer, die Selbstbeherrschung üben
      Sie stellen die ewige Tugend dar
      - Gandhi

      Vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun
      - Jesus
    • Das Lösungswort des letzten Rätsels heißt VINDICES. Es bringt auf O2w 98 Punkte.

      vindex, -icis heißt „Rächer“. In der Form VINDICE kommt dieses Wort in folgendem bekannten Vers vor, der das goldene Zeitalter preist:

      Aurea prima sata est aetas, quae vindice nullo,
      sponte sua, sine lege fidem rectumque colebat.


      Der zweite gleichwertige Bingo lautet DEVINCIS von devinco (völlig besiegen), auf O5w.

      Mon und Gerhard Fernau haben mir diese beiden Lösungen mitgeteilt. Gratuliere!

      Weitere Lösungen sind:

      VINCIES, von vincio (binden, fesseln), auf K2w oder K1w (80 Punkte),

      VICIENS (zwanzigmal) auf K2w (80),

      NESCIVI, von nescio (nicht wissen), auf K2w (80),

      VICENIS, von viceni (je zwanzig), auf K1w (80), A7s (80) oder A11s (79)
      (dabei ergibt sich das Wort CI. Das kommt von cio, einer Variante von cieo, „anregen“),

      EVINCIS, von evincio (gehörig binden) oder evinco (gänzlich besiegen), auf K1w (80), A11s (79) oder A7s (79),

      IUVENCIS, von iuvencus (jung), auf F3s (78 ).

      Bussinchen hat alle diese Lösungen gefunden, bis auf die letzte sogar sine ullo auxilio. Sie entwickelt sich damit immer mehr zu einer ausgesprochenen Latein-Rätselmeisterin. Bravo!

      Und außerdem gibt es von ihr wieder eine liebevoll gestaltete Lösungsanimation:
      17085.homepagemodules.de/t1772…t-lapidem.html#msg9872317

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von linhart ()

    • 11. Rätsel

      Und noch einmal Ovid, weil’s gar so schön ist:

      CENTUM SUNT CAUSAE, CUR EGO SEMPER AMEM.

      Das ist aus den Amores, und dort findet sich auch das mit 90 Punkten dotierte Lösungswort, und zwar in verschiedenen grammatikalischen Formen.

      Dieses Mal scheint es keine weiteren Bingos zu geben. Experten könnten aber trotzdem nach vier eher ungewöhnlichen Wörtern suchen, von denen jedes mehr als 60 Punkte bringt.

      Ich möchte wieder einmal sagen, dass ich mich immer sehr freue, wenn mir jemand seine Lösung(en) mitteilt. Ich gebe dann umgehend Bescheid, ob sie auch wirklich stimmen.

      [IMG:http://www.bilder-hochladen.net/files/jcry-v-c16a.png]
    • Ovid, Amores 2.4: Centum sunt causae, cur ego semper amem

      Wer sich etwas mehr für dieses Gedicht interessiert, das Linhart für die Brettkonstellation seines elften Latein-Rätsels gewählt hat, sollte vielleicht mal diese Links hier anklicken:

      youtube.com/watch?v=XfjIMxGiu04
      17085.homepagemodules.de/t1804…nt-causae.html#msg9872375 (mit Übersetzungen, darunter der von Prof. Niklas Holzberg)


      Ovid, Amores 1.5

      Und das Carmen 1.5 aus den Amores von Ovid, in dem das Lösungswort vorkommt, kann man in Form dieses kleinen Videos hier genießen:
      youtube.com/watch?v=SWjcP3ODsJw
      17085.homepagemodules.de/t1804…nt-causae.html#msg9872438


      Opto, ut gaudeatis!
      Bussinatrix vos salutat. :)
      Ho'oponopono:
      Es tut mir leid. Bitte verzeihe mir. Ich verzeihe dir. Ich liebe mich. Ich liebe dich. Danke.

      Man muss bereit sein, jede Kränkung zu vergeben
      - Mahabharata

      Vergebung ist Heiligkeit
      Vergebung hält das Universum zusammen
      Vergebung ist die Macht der Mächtigen
      Vergebung ist Opfer
      Vergebung ist Ruhe des Geistes
      Vergebung und Sanftmut sind Eigenschaften derer, die Selbstbeherrschung üben
      Sie stellen die ewige Tugend dar
      - Gandhi

      Vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun
      - Jesus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bussinchen () aus folgendem Grund: Link zu einem weiteren Youtube-Video eingefügt

    • Lösung des 11. Rätsels

      Die Lösung dieses zweiten Ovid-Rätsels heißt PAPILLAE (von papilla, Brust oder Brustwarze). Eine Stelle in den Amores, wo dieses Wort im Genitiv vorkommt, lautet so:

      Quos umeros, quales vidi tetigique lacertos!
      Forma papillarum quam fuit apta premi!


      Niklas Holzberg (amazon.de/Liebesgedichte-Amore…TF8&qid=1339487298&sr=1-1 ) übersetzt das so:

      Was für Schultern und Arme ich sah und berührte! Wie war doch
      ihrer Brüste Gestalt für die Liebkosung bestimmt!


      Diese Lösung haben gefunden und mir mitgeteilt: Bussinchen, Cricchino (vom Scrabble3D-Forum), Gerhard Fernau und Mon. Ich gratuliere allen dazu!

      Bussinchen hat ein Video zusammengestellt, in dem sie das ganze Gedicht in sehr einfühlsamer Weise rezitiert (natürlich lateinisch):
      17085.homepagemodules.de/t1804…nt-causae.html#msg9872438

      Die weiteren vier Lösungen hat auch Bussinchen nur mit Mühe und nicht ganz ohne Hilfe gefunden. Sie haben alle 61 Punkten und dieselbe Anlegestelle, nämlich O1w:

      LIPPAE von lippus (triefäugig),
      PELLIA von pellion (eine Pflanze, Daphnoides),
      PEPLIA von peplium (eine Art der Pflanze Wolfsmilch),
      PILLEA von pilleum (auch pilleus, Filzkappe, Filzmütze).

      Bei diesen Wörtern ergibt sich auf M6s OSA oder OSE, von osus (hassend, verhasst).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von linhart ()

    • 12. Rätsel

      VIDERIMUS NIL POSSE CREARI DE NIHILO

      Das ist ein bekanntes Zitat aus „De rerum natura“ von Lukrez und wird oft verkürzt in der Form „Aus nichts wird nichts“ oder so ähnlich wiedergegeben.

      Dieses Werk von Lukrez spielt eine wesentliche Rolle in dem vor kurzem erschienenen Buch „Die Wende - Wie die Renaissance begann“ von Stephen Greenblatt. (Darauf hat mich grangrau vom Scrabble3D-Forum aufmerksam gemacht.)

      Das hoch dotierte Lösungswort ist vermutlich ziemlich bekannt und kommt an mehreren Stellen in „De rerum natura“ vor.

      Daneben gibt es noch eine Lösung mit gleich vielen Punkten sowie vier weitere Bingos, die aber allesamt nicht leicht zu finden sein dürften.

      [IMG:http://www.bilder-hochladen.net/files/jcry-w-6364.png]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von linhart ()