Gültigkeitsfragen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Okay, ich verstehe.

      Aber zu einem anderen Wort: PEGIDA

      Gemäß 3.i sind Kurzwörter gültig, sofern kein Gleichheitszeichen im Spiel ist und kein sonstiger Grund für Ungültigkeit vorliegt. Der RD erklärt PEGIDA ganz eindeutig zu einem Kurzwort.

      Weil gemäß 5.5 politische Bewegungen (und der RD definiert PEGIDA explizit als politische Bewegung) erlaubt sind, sollte es doch überhaupt keine Zweifel an der Gültigkeit ergeben.

      Auch der Online-Duden erläutert PEGIDA als Kurzwort, sodass es auch von dieser Seite zu einer Einschränkung der Gültigkeit kommen kann.

      Wenn ich nichts übersehen habe im offiziellen Regelwerk, so müssten PEGIDA und übrigens auch PEGIDAS gültige Wörter sein.

      Ich hatte es heute im Training gelegt und später festgestellt, dass es ungültig gewesen ist. Daher habe ich begonnen, nach dem Grund der Ungültigkeit zu recherchieren.
    • Den RD habe ich gerade nicht im Zugriff; online ist es als "Organisation" definiert.

      Die Verwendung ohne Artikel und mit Genitiv -s ist für mich ein starkes Indiz, dass es sich um einen Namen handelt.

      Deine Argumente sind nicht von der Hand zu weisen; die Abgrenzung zwischen (einzigartiger) politischer Organisation und politische Bewegung dürfte recht schwammig sein. Vielleicht wäre es sinnig, Punkt I 5.5 der Regeln zu überdenken.
    • @stolli: Keine schlechte Frage. Dass man bei Substantivierungen zusammenschreibt, ist jedenfalls richtig (vgl. D53 am Beispiel gefangen nehmen -> das Gefangennehmen). In den Regeln zur Zulässigkeit von Wörtern wird auf derartige Fälle nicht eingegangen. Ich kann sonst kaum was dazu sagen, vielleicht kann ein echter Experte darauf besser eingehen. Die Frage scheint mir durchwegs berechtigt.

      @Vektor: Klar kann man Punkt 5.5 überdenken. Derzeit gilt dieser Punkt aber. Da im RD aber beim Eintrag PEGIDA explizit dabeisteht "rechtspopulistische polit. Bewegung" (!!!), dürfte es keinen Zweifel über die Gültigkeit geben. Daran dürfte auch das Fehlen eines Artikels nichts ändern.

      Dabei halte ich es aufgrund des eindeutigen RD-Eintrags für unerheblich, ob du/ich/wir PEGIDA persönlich als Organisation oder als Bewegung einstufen.

      Um Missverständnisse zu vermeiden: Mein Einsatz für die Zulässigkeit von PEGIDA hat keine politischen Motive.
    • Wenn aus mehreren Stichworteinträgen EIN Wort gebildet wird (wie auch etwa bei "gibts" für gibt es), führt das nicht zur Gültigkeit, wenn dieses "zusammengezogene" Wort keinen eigenen Eintrag hat.
      Auch "das Bilderaufhängen" oder "das Kartoffelauflaufverspeisen" lassen sich zweifellos bilden, aber bleiben beim Scrabble außen vor.
    • kann mir jemand erklären, weshalb das wort "sunna" im deutschen scrabble nicht erlaubt ist, im französischen und italienischen hingegen schon?? Wir sind 4-sprachig in der schweiz. Es kanndochnicht sein, dass imtessin und in der romandie andere spielregeln gelten. Im duden ist das wort sunna jedenfalls aufgeführt (in scrabblemania.de ist es nicht akzeptiert). Vielen dank.
    • @ Marianne:

      Entscheidend für die Zulässigkeit von Wörtern ist der Rechtschreibduden und nicht der Universalduden. Im Rechtschreibduden folgt auf sündteuer der Sunnismus. Folglich ist Sunna nicht zulässig, da kein dementsprechender Eintrag vorhanden ist.

      Im Universalduden ist Sunna schon eingetragen. Dies ist aber irrelevant, da der Rechtschreibduden ausschlaggebend ist!