Hamburg Fairmasters

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hamburg Fairmasters

      Bei der Spieleraufzählung auf der Infoseite des Fairmasters werden neben dem tatsächlichen Neuling Jürgen auch Martin Bär und Jens Freydank mit dem Elo-Wert "0" geführt.
      Beide haben aber ja schon Elowerte Jens' (inaktiver)Elowert beträgt 1388 und resultiert aus x Turnierspielen bis 2013, Martins (provisorischer, inoffizieller) Wert) beträgt 1419 und basiert auf 6 Spielen aus Forsbach im Januar.

      Bei denn Fairmasters haben die Elo-Werte ja diesmal tatsächlich eine gewisse Bedeutung, da ja die ersten Runden nach Elo-Gruppen gepaart wird.

      Auch wenn die Aussagekraft von alten oder nur auf wenigen Spielen basierenden Elos eingeschränkt ist, denke ich doch, dass es definitiv mehr Sinn macht diese ungenauen Werte bei der Gruppeneinteilung zu Grunde zu legen als gar keine.

      Meines Wissens wird dies in englischsprachigen Ländern so auch gehandhabt.
    • Anbei wieder die Quackle-Analyse des Finalspiels. Besonders fällt auf, dass Jörg im 2. Zug drei Bingomöglichkeiten hatte: PARTISAN, ASPIRANT und SATRAPIN, wobei letzteres zugegebenermaßen extrem ausgefallen ist.

      Manchmal sind die Einschätzungen von Quackle allerdings schwer nachvollziehbar, wie z.B. beim 12. Zug von Timon, wo NOVÄ (mit dem Blanko für Ä) um 4 % besser als NOVA (ohne Blanko) an derselben Stelle bewertet wird. Naja, aus eigener Erfahrung weiß ich, dass praktisch kein Programm fehlerfrei ist. Aber im Allgemeinen finde ich die Quackle-Analysen durchaus o.k.

      Herzliche Gratulation dem Sieger Timon!

      Aber auch Jörg möchte ich gratulieren, der mich vor allem dadurch beeindruckt hat, dass er beim letzten Spiel vor dem Finale Ben bezwungen hat.
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von linhart () aus folgendem Grund: Beim Namen des Links wurde das irrtümliche "StGallen" durch "Hamburg" ersetzt.

    • Natürlich mutet auch für mich der NOVä-Vorschlag merkwürdig an; aber vielleicht ermöglicht das A an der Stelle (aus Sicht des Spielers) irgendeinen hochwertigen Zug - vielleicht unter Einbeziehung des Y(?) - der geeignet wäre, das Spiel zu kippen.
      Ganz ausschließen, dass Quackle da schlauer ist als wir bislang, will ich auch nicht. Der Wert des Blankos fürs Restspiel ist ja soo hoch nicht.

      Übrigens: Laut Bergedorfer Zeitung hat doch Ben das Turnier gewonnen ... Lügenpr... ;)
    • Ich wuerde das eher darauf zurueckfuehren, dass Quackles Ergebnisse nicht durch Formeln usw berechnet werden (wie auch), sondern durch simulationen zustande kommen. Dadurch hat man wie bei jeder art von stichprobe schwankungen, und gerade bei so was wie 96 vs 92 prozent ist es locker moeglich, dass es sich einfach um zufall handelt. Wenn man den zug manuell im menue simulation ueberprueft, wird nova hoeher bewertet. war also nicht direkt ein "fehler" im programm, sondern ab und zu unvermeidlich. lohnt sich aber immer zu schauen, ob so etwas wue vektor vermutet dahintersteckt. (sorry fuer die rechtschreibung - tippe auf dem handy)
    • Hallo zusammen,
      ich habe mich relativ spät für die Fairmasters angemeldet und da es nur noch teure Hotelzimmer gab gleich eine FeWo in Reinbek gebucht.
      Die hat zwei Doppelzimmer, ich kann also gerne noch ein paar nette ScrabblerInnen aufnehmen. Ich zahle 100 € pro Tag, wenn eine Person dazu kommt, können wir die Kosten halbieren, bei zweien evtl dritteln. Habe von Do bis Mo gebucht, kürzere Aufenthalte sind natürlich auch OK.
      Ich würde den Kühlschrank dann auch mit ein paar Basics füllen, so dass fürs Frühstück auch gesorgt wäre ;)
      Meldet euch bei Interesse bitte direkt bei mir, ich würde mich über Gesellschaft und Kostenersparnis freuen!